Zurück zur Übersicht

30.09.2015

Der Ombudsmann Dipl.-Ing. Gerhard Klingelhöfer BDB stellt sich vor

Die Ombudsperson stellt eine neutrale Anlaufstelle dar, die im Falle potenzieller Schäden durch das Geothermieprojekt als unabhängige Schiedsperson fungiert. Das Einrichten einer Ombudsstelle entspricht einer zentralen Forderung des projektbegleitenden Beirats. Herr Dipl.-Ing. G. Klingelhöfer wurde am 26. Mai 2015 im Rahmen einer Bürgerinformations-veranstaltung „DialoGGeo“ erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Bereits im Februar 2015 hat der Beirat einen kompetenten, öffentlich bestellten und vereidigten Bausachverständigen als Ombudsmann gewählt. Als Ombudsmann stellt Herr Klingelhöfer im potenziellen Schadenfall eine neutrale und für Betroffene kostenfreie Anlaufstelle dar. Der Ombudsmann stellt sicher, dass die Schadenabwicklung für alle Beteiligten möglichst fair und unbürokratisch verläuft. Je nach Schadenhöhe fallen dem Ombudsmann unterschiedliche Aufgaben zu. Die Kosten für die Arbeiten des Ombudsmannes übernimmt die ÜWG.

Wichtige Eckdaten zum Lebenslauf von Herrn Gerhard Klingelhöfer

Berufliches
- Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der IHK Gießen-Friedberg für Schäden an Gebäuden
- Beratender Ingenieur (Ingenieurkammer Hessen)
- Eigenes Ingenieur- und Sachverständigenbüro für Bautechnik seit 1993
- Seit 2001 als Gerichtssachverständiger im Bestellungsgebiet Gebäudeschäden tätig
- Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Mittelhessen
- Fachbuchautor des „Fliesen-Handbuch“
- Mitarbeiter in DIN-Ausschüssen als Experte des EDB-Berlin

Persönliches
- 1961 in Gießen geboren, wohnt in Pohlheim, ist verheiratet und hat 2 Söhne

Kontakt
Dipl.-Ing. Gerhard Klingelhöfer BDB
Goethestraße 49
35425 Pohlheim

Tel.: 06403-62443
Funk: 0171-8509824
Mail: klingelhoefer-pohlheim@t-online.de