Zurück zur Übersicht

Wie kann nach einer Injektion von Flüssigkeit eine Druckerhöhung oder ein Erdbeben entstehen ? In Welcher Höhe des Bohrloches wird die Injektion durchgeführt ? Ich dachte dies Geschieht ganz unten.

Eingesandt von A.Geiss, 18.01.2013

Ihre Frage wurde beantwortet von Dr. John Reinecker, Diplom-Geologe bei GeoT

Die Rückführung der abgekühlten Thermalsole in den Untergrund erfolgt über die Injektionsbohrung in Reservoirtiefe. Nur in diesem Bereich ist das Bohrloch nicht verrohrt, so dass die Thermalsole aus dem Bohrloch ins Nebengestein eindringen kann. Das sollte bei entsprechend hoher Durchlässigkeit des Nebengesteins ohne größere Drücke passieren. Ist die Durchlässigkeit zu gering bzw. lässt sich das Thermalwasser nur schlecht injizieren, kommt es zu einer Druckerhöhung im Reservoir. Die Erhöhung des Porendruckes in der Umgebung des Bohrlochs kann dazu führen, dass es zu kleineren Bewegungen im Untergrund kommt, die messbar aber nur in Ausnahmefällen an der Oberfläche wahrnehmbar sind. Ziel ist es deshalb die Injektionsbohrung so im Gestein anzuschließen, dass sich kein Druck aufbaut und keine Bewegungen stattfinden.


Warning: file_put_contents(./cache/L2ZhcS9hbnR3b3J0L2RldGFpbC93aWUta2Fubi1uYWNoLWVpbmVyLWluamVrdGlvbi12b24tZmx1ZXNzaWdrZWl0LWVpbmUtZHJ1Y2tlcmhvZWh1bmctb2Rlci1laW4tZXJkYmViZW4tZW50c3RlaGVuLWluLXdlbGNoZXItaG9laGUtZGVzLWJvaHJsb2NoZXMtd2lyZC1kaWUtaW5qZWt0aW9uLWR1cmNoZ2VmdWVocnQtaWNoLWRhY2h0ZS1kaWVzLWdlc2NoaWVodC1nYW56LXVudGVuLS8=.txt) [function.file-put-contents]: failed to open stream: Der Dateiname ist zu lang in /kunden/157906_55411/www/dialoggeo/includes/classes/class.PageCache.php on line 66