Zurück zur Übersicht

Mich würde interessieren, welchen Vorteil die ÜWG-Kunden durch das Geothermieprojekt haben? Wird der Strom dadurch günstiger?

Eingesandt von Marcus L, 29.11.2012

Seit 2007 hat ÜWG keinen Stromvertrieb mehr. Die Stromvertriebsgesellschaft EPRIMO, die bis 2007 eine ÜWG-Tochter war, ist seitdem eine Tochter der RWE. Daher kann ÜWG den Strompreis der Stromvertriebsgesellschaften nicht direkt beeinflussen.

Von einer Auskopplung der Wärme könnte der ÜWG-Kunde direkt profitieren, da ÜWG die Wärme direkt vermarkten kann. Je nach Standortwahl und Bereitschaft zur Nutzung der Wärme könnte die Erdwärme in Zukunft Haushalte im Kreis GG direkt beheizen und diese damit unabhängiger von externen Einflüssen machen.
Der Fernwärmepreis setzt sich dabei zusammen aus einem einmaligen Preis für den Anschluss an das Wärmenetz, einen Grundpreis, der abhängig ist von der Anschlussgröße sowie einem verbrauchsabhängigen Arbeitspreis. Für das geplante Geothermiekraftwerk im Kreis Groß-Gerau können wir heute noch keine Preisangaben machen.
Als Beispiel finden Sie hier die Preise der GEOVOL Unterföhring GmbH der Gemeinde Unterföhring bei München: http://www.geovol.de/cms/index.php?idcatside=202. Das gemeindeeigene Unternehmen betreibt ein 16 Kilometer langes Fernwärmenetz und versorgt rund 1800 angeschlossenen Haushalte mit Erdwärme.