Zurück zur Übersicht

10.01.2013

Namhafte Experten am ersten Bürgerforum DialoGGeo

Mit Prof. Dr. Ingo Sass, Geowissenschaftler der TU Darmstadt und Thorsten Weimann, erfahrener Projektentwickler aus Bayern konnten zwei führende Experten der Tiefengeothermie für das 1. Bürgerforum vom 17.1.2013 gewonnen werden.

Das erste Bürgerforum hat zum Ziel die Bürger, über die geologischen und technologischen Grundlagen der Geothermie, und des Groß-Gerauer Projekts zu informieren und allgemeine Fragen zu beantworten.
Die projektunabhängigen Fachleute Prof. Dr. Ingo Sass, Geowissenschaftler der TU Darmstadt und Thorsten Weimann, Projektentwickler aus Bayern (gec-co GmbH und Wirtschaftsforum Geothermie) beleuchten zum Auftakt die geologischen und technologischen Grundlagen der Tiefengeothermienutzung. Die ÜWG und ihr Partner GeoT werden aufzeigen, was das Geothermieprojekt für die Bevölkerung der Region Groß-Gerau bedeutet. Nach diesen Grundlagen ist Zeit für Fragen und Diskussion reserviert.

Das Bürgerforum findet ab 18:30 Uhr in der Stadthalle Groß-Gerau statt.

Kommentare

  • 17
    Jan

    Michael Wahl aus Rüsselsheim

    Das war eine tolle Veranstaltung heute abend. Solch ein Bürgerforum sollte für alle mögliche größere Projekte im kommunalen und regionalen Bereich angeboten werden. Es waren sehr kompetente Fachleute und ein äußerst kompetenter und eloquenter Moderator im Einsatz.

  • 16
    Jan

    Lasse Wallquist, Stiftung Risiko-Dialog

    Thorsten Weimann wird am ersten Bürgerforum auf die technologischen und betrieblichen Grundlagen des Kraftwerks eingehen (d.h. auf alles was an der Oberfläche passiert). Er wurde uns von verschiedenen angefragten Fachpersonen aus dem Bereich Geothermie als geeigneter Referent empfohlen. Zu den geologischen Aspekten wird Herr Weimann, der seit 2004 in der Geothermienutzung tätig ist, nicht sprechen. Für diesen Themenbereich haben wir Prof. Dr. Sass von der TU Darmstadt eingeladen.

    Herr Weimann, wird am Bürgerforum sowohl als Vertreter seiner Beratungsfirma für Ingenieursdienstleitungen im Bereich Tiefengeothermie (gec-co GmbH), wie auch als Vertreter des Wirtschaftsforum Geothermie auftreten. Wir werden ihn auch so ankündigen und auf der Website noch nachtragen. Wenn Sie Vorschläge für weitere Fachleute haben, die Sie gerne hören möchten, dann schreiben Sie uns doch bitte diese. Gerne auch an dieser Stelle als Kommentar. Wir werden dann prüfen, ob die vorgeschlagenen Fachpersonen an einem der nächsten Bürgerforen referieren oder Informationen dem Beirat zur Verfügung stellen könnten.

  • 16
    Jan

    W. Stratmanns aus Groß-Gerau

    Weshalb tritt Herr Weimann nicht als Vertreter des Wirtschaftsverbands Geothermie auf, sondern als "Projektentwickler", zudem ohne je erfolgreich ein Projekt entwickelt zu haben? Wie kann Herr Weimann die Geologie erläutern, wenn er gar kein Geologe ist? Ich weiss nur, dass er als Rettungsanitäter gearbeitet hat und ein Maschinenbau-Studium absolvierte. keine Erfahrung, nur Theorie....